Das denkt Ihr Chef

Über wenig wird so gerne und häufig geschimpft wie über Vorgesetzte. Hier reden für einmal vier von ihnen – zwei Frauen und zwei Männer – darüber, wie sie ihre Mitarbeitenden sehen.

Burn-out, ständige Erreichbarkeit und Renditewahn: Die Chefs stehen unter Druck. Illustrationen: Birgit Lang

Burn-out, ständige Erreichbarkeit und Renditewahn: Die Chefs stehen unter Druck. Illustrationen: Birgit Lang

Burn-out. Ständige Erreichbarkeit. Lohndumping. Hoher Druck. Manager im Renditewahn. Deren unanständige Millionensaläre. Es wird vor allem geklagt, wenn von der Arbeitswelt die Rede ist. Und, natürlich: Der Chef ist sowieso immer eine Pfeife. Just die kommen aber kaum je zu Wort. Also all jene, die nicht CEO sind, sondern in KMU oder internationalen Firmen Teams führen, Abteilungen leiten und Verantwortung tragen. Was denken sie? Was nervt sie? Womit kämpfen sie? Und: Wie sehen eigentlich sie ihre Mitarbeitenden?

Zwei Frauen und zwei Männer, zum Teil seit 20 Jahren Vorgesetzte von Teams mit 60 Personen, geben Auskunft. Obschon aus vier verschiedenen Branchen, decken sich ihre Aussagen in vielen Punkten: Sie vermissen bei den Mitarbeitenden oft die Selbstständigkeit und das innere Feuer und wundern sich über deren hohe Anspruchshaltung.

(SonntagsZeitung)

Erstellt: 19.08.2017, 23:07 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

SonntagsZeit. Im Digital-Abo.

Die SonntagsZeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 10.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

in Hülle und Fülle: Ein Arbeiter eines Verarbeitungsbetriebs ausserhalb vonHangzhou, China, hängt Fische zum Trocknen auf. (12. Dezember 2017)
Mehr...