Zum Hauptinhalt springen

Kinderschänder schlägt offenbar zum siebten Mal zu

Wegen einer Formalie kam er frei – jetzt soll William W. erneut ein Kind belästigt haben. «Ich hab geahnt, dass er wieder zuschlägt», sagt ein Opfer.

Roland Gamp und Nadja Pastega
Der Täter lockte Selina von diesem Trampolin weg und verging sich schwer an ihr. Foto: Privatarchiv
Der Täter lockte Selina von diesem Trampolin weg und verging sich schwer an ihr. Foto: Privatarchiv

William W.* lächelt charmant in die Kamera. Auf Facebook zeigt er sich in einer Konzerthalle oder mit nacktem Oberkörper beim Training. Der gebürtige Kolumbianer geniesst ein Leben in Freiheit. Obwohl er wegen Sexualdelikten mit sechs Kindern verurteilt ist.

Jetzt könnte ein siebtes Opfer dazugekommen sein. «Es wurde eine Strafuntersuchung wegen sexueller Handlungen mit einem Kind eröffnet», sagt der Solothurner Oberstaatsanwalt Hansjürg Brodbeck. «Es geht im Wesentlichen um die Abklärung, ob der Beschuldigte einem achtjährigen Knaben in die Hose gegriffen und ihn am Glied berührt hat.» Die Polizei verhaftete W. am Montag im Oltener Restaurant Kleinholz, wie Tele M1 berichtete. Er konnte dort als Wirt arbeiten. Was nicht nachvollziehbar ist, wenn man seine Vorgeschichte kennt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen