Zum Hauptinhalt springen

Ärzte warnen vor Anti-Falten-Spritzen im Schönheitssalon

Wer glatte Haut und einen Schmollmund haben will, geht zur Kosmetikerin. Das sei brandgefährlich, sagen Ärzte.

Es drohen Abszesse und Blindheit: Ärzte warnen vor falsch gesetzten Hyaluronspritzen. (Foto: StockPlanets/iStock)
Es drohen Abszesse und Blindheit: Ärzte warnen vor falsch gesetzten Hyaluronspritzen. (Foto: StockPlanets/iStock)

Junge Frauen wollen pralle Lippen. Der Trend ist unübersehbar. Schönheitskliniken und Kosmetikstudios, die ihren Kundinnen Schmollmünder aufspritzen, schossen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden. Ihr Zaubermittel heisst Hyaluronsäure. Unter die Haut gespritzt, lässt sie Lippen, Wangen und ­Nasenflügel anschwellen. Möglich wurde der Trend, weil die eigentlich teure Substanz seit einigen Jahren im Internet zu Dumpingpreisen angeboten wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.