Alles für die Katz

Haustiere sind auch ein boomender Markt.

Ernährt mit Teigwaren: Das Büsi des Autors hat nie einen Tierarzt gesehen. Foto: Thomas Egli

Ernährt mit Teigwaren: Das Büsi des Autors hat nie einen Tierarzt gesehen. Foto: Thomas Egli

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Unsere Haustiere sind uns lieb – und teuer. Unvorstellbare siebzig Milliarden Franken werden weltweit jährlich nur für Tierfutter ausgegeben. Einen immer grösseren Teil davon machen spezialisierte Nahrungsmittel aus, die ein noch besseres und gesünderes Leben für Mimi und Fifi versprechen. Aber auch die Tiermedizin hat den boomenden Markt entdeckt. Künstliche Hüftgelenke, Krebs­therapien und Organtrans­plantationen sind in Tierkliniken schon fast zur Normalität ge­worden. Und Versicherungen bieten längst Krankenkassen für Hund und Katze an.

Ist das nicht absurd, angesichts der doch weit grösseren Probleme wie Armut, Hungersnöten oder Wassermangel? Gegenfrage: Macht es Sinn, sein Vermögen in die Sammlung von Briefmarken, Kunst oder das Tuning seines Autos zu investieren? Ist das besser, humaner, philantropischer? Auch mit dem Verzicht auf Sportfelgen oder Designermöbel lässt sich die Welt nicht retten. Wo ist da der Unterschied zur bedingungslosen Liebe zu einer Katze – oder einem stummen Goldfisch?

PS: Das Büsi meiner Kindheit wurde 18 Jahre alt. Meine Grossmutter hat es mit frisch gekochten Teigwaren und Fleischabfällen ernährt. Einen Tierarzt hat es nie gesehen.

Haustiere – Die Übersicht

Editorial: Alles für die Katz
Welches Tier passt zu mir?
Hilfe für ausgesetzte Hunde und Katzen
Höher, dicker, schneller – Zahlen und Fakten
Wie der Mensch auf den Hund kam
Die Katze beeinflusst den Menschen
Chic und praktisch – Accessoires für Vierbeiner
Tierarzt Marco Minder im grossen Interview
Was wir von Tieren lernen können



Dieser Text stammt aus der aktuellen Ausgabe. Jetzt alle Artikel im E-Paper der SonntagsZeitung lesen: App für iOSApp für AndroidWeb-App

Erstellt: 13.09.2019, 10:09 Uhr

Artikel zum Thema

Wie der Mensch auf den Hund kam

Der Wolf gilt als das erste Haustier. Sein Sozialverhalten hat ihn zum Zusammenleben mit dem Menschen prädestiniert. Mehr...

Welches Tier passt zu mir?

Bevor man sich ein Haustier anschafft, gibt es einiges zu bedenken. Mehr...

Die Katze beeinflusst den Menschen

Interview Kaum jemand weiss mehr über Katzen als Dennis C. Turner. Der Tierforscher über seine Arbeit und die Beziehung zwischen Mensch und Tier. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

SonntagsZeit. Im Digital-Abo.

Die SonntagsZeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 10.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Sweet Home So geht Gastfreundschaft

Geldblog Vifor bleibt eine Wachstumsgeschichte

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Dusche gefällig? Verkleidete Teilnehmerinnen der «Coupe de Noël» in Genf müssen sich zuerst an das 8 Grad kalte Wasser gewöhnen, ehe sie 120 Meter lange Strecke des Weihnachtsschwimmens in Angriff nehmen. (15. Dezember 2015)
(Bild: Magali Girardin) Mehr...