Zum Hauptinhalt springen

Bund geht gegen Schnäppchen-GA für SBB-Rentner vor

Der Kampf um die Millionenrabatte für Bähnler spitzt sich zu. Branchenverband und Gewerkschaft gehen auf die Barrikaden. Die Rede ist von «grossem sozialem Unfrieden».

«Sozialer Unfriede beim Personal» drohe: Gleisarbeiter der SBB. Foto: Keystone
«Sozialer Unfriede beim Personal» drohe: Gleisarbeiter der SBB. Foto: Keystone

Genau 101 243 Generalabonnemente (GA) im Marktwert von 380 Millionen Franken gaben Schweizer Bahnbetriebe ihren Angestellten und Pensionierten letztes Jahr kostenlos oder zu stark reduzierten Preisen ab. Fast jedes sechste GA ist also ein Schnäppchen aus dem Mitarbeiter-Shop. Jetzt setzt das Bundesamt für Verkehr (BAV) die Transportunternehmen unter Druck. Die Behörde sieht den wirtschaftlichen Umgang mit Steuergeldern in Gefahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.