Zum Hauptinhalt springen

Bundesräte lassen sich in Dreckschleudern herumchauffieren

Der Bund kauft praktisch nur Dieselfahrzeuge – und missachtet seine eigenen Umweltregeln.

Nicht nur die Bundesräte halten die Vorgaben für Autokäufe mehrheitlich nicht ein – sondern auch die Bundesämter. Foto: Keystone
Nicht nur die Bundesräte halten die Vorgaben für Autokäufe mehrheitlich nicht ein – sondern auch die Bundesämter. Foto: Keystone

Mercedes-Limousinen mit Dieselmotoren, Energieeffizienzkategorie E oder F: Sechs Bundesräte fahren derzeit durchs Land, als hätte es nie einen Dieselskandal oder Klimademonstrationen gegeben. Mehr noch: Alain Berset, Ignazio Cassis, Ueli Maurer und Co. halten nicht einmal die rechtlichen Umweltvorgaben ein. In der Fahrzeugverordnung des Bundes steht, dass die Beschaffung von Autos in den Energieeffizienzkategorien E und F «nicht gestattet» sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.