Zum Hauptinhalt springen

Täglich 20 Minuten Joggen kann das Krebsrisiko senken

Wer nach einer Krebsdiagnose regelmässig Sport treibt, kann sein Leben deutlich verlängern. Auch zur Vorbeugung hilft körperliche Aktivität.

Hilft enorm: Schon 2,5 Stunden Nordic Walking pro Woche reichen. Foto: Robert Bösch
Hilft enorm: Schon 2,5 Stunden Nordic Walking pro Woche reichen. Foto: Robert Bösch

Einem Problem einfach davonrennen – das würden viele Menschen manchmal gerne tun. Wortwörtlich genommen ist dies tatsächlich ein valables Rezept, und zwar für Patienten, die eine Krebsdiagnose erhalten haben. Denn regelmässige sportliche Aktivität ist eine der besten Massnahmen, um in einer solchen Lebenssituation sein eigenes Leben zu verlängern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.