Zum Hauptinhalt springen

Der spinnt doch!

Wie der Schweizer Regisseur Milo Rau von Belgien aus die Revolution plant.

Milo Rau (l.) mit zwei Darstellern seines Stückes «Lamm Gottes» in Gent. Fotos: Michiel Devijver
Milo Rau (l.) mit zwei Darstellern seines Stückes «Lamm Gottes» in Gent. Fotos: Michiel Devijver

Gott hat geschlampt. Sonst müssten wir an diesem grauen Morgen nicht nach Den Haag aufbrechen. Vielleicht haben aber auch wir es verbockt. Nur so viel scheint klar: Es besteht Verbesserungsbedarf an dem, was aus der göttlichen Schöpfung geworden ist. Zumindest für all die Idealisten, die ihren Marx gelesen und sich ein «Ändere die Welt, sie braucht es» auf ihre Flagge geschrieben haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.