Zum Hauptinhalt springen

Der Stromkonzern Alpiq wird zerschlagen

Jasmin Staiblin verkauft den erfolgsversprechendsten Geschäftszweig – eine riskante Wette auf höhere Strompreise.

Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin: Heute soll der Verkaufsvertrag für Alpiq Intec unterschrieben werden.
Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin: Heute soll der Verkaufsvertrag für Alpiq Intec unterschrieben werden.
Keystone

Jasmin Staiblin ist eine Managerin mit grosser Schaffenskraft. Neben ihrem Job als Turnaround-Managerin des Stromkonzerns Alpiq, der in den vergangenen Jahren Hunderte von Millionen Franken verloren hat, sitzt sie in den Verwaltungsräten des Industriekonzerns Georg Fischer und des Turbinenbauers Rolls-Royce – und ab April auch noch im Verwaltungsrat der Zürich-Versicherung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.