Zum Hauptinhalt springen

Träumen Frauen anders als Männer?

Den Schlaf geraubt: Zwölf Fragen und Antworten zum Träumen.

Träume ­transformieren unser Erlebtes: Johann Heinrich Füssli, «Der Nachtmahr», 1781. Foto: Keystone
Träume ­transformieren unser Erlebtes: Johann Heinrich Füssli, «Der Nachtmahr», 1781. Foto: Keystone

Träumt eigentlich jeder?

Ja. Wir träumen jede Nacht. Auch jene, die angeblich nie träumen. Allerdings können sich selbst die Geübtesten nur an knapp 10 Prozent des tatsächlich Geträumten erinnern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.