Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Papa» ist der Ex-Ölminister – und das «6,1 kg Baby» ist angekommen

Der Chef des Rohstoffriesen Eni sitzt mit Shell-Vertretern auf der Anklagebank: Eni-Konzerngebäude in Rom. Bild: Alessandro Bianchi/Reuters