Zum Hauptinhalt springen

Die Zuckersteuer-Diät schlägt an

In England werden flüssige Kalorien schon besteuert – auch hierzulande könnte die «Sündensteuer» bald eingeführt werden.

Coca Cola kostet in Grossbritannien pro Liter nun 33 Rappen mehr: Ein Mädchen schnappt sich eine Cola-Flasche. Foto: Getty Images
Coca Cola kostet in Grossbritannien pro Liter nun 33 Rappen mehr: Ein Mädchen schnappt sich eine Cola-Flasche. Foto: Getty Images

Lange angekündigt, hat die britische Regierung nun Ernst gemacht und letzte Woche eine Zuckersteuer auf Süssgetränke eingeführt. Softdrinks, die mehr als fünf Gramm Zucker pro 100 Milliliter beinhalten, kosten nun pro Liter 25 Rappen mehr, solche mit mehr als acht Gramm Zucker – wie Coca Cola – sind nun 33 Rappen teurer im Vereinigten Königreich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.