Zum Hauptinhalt springen

Tadel für Guy Parmelin im Bodluv-Bericht

Der VBS-Chef soll das sistierte Luftabwehr-Projekt wieder aufnehmen, fordert eine Arbeitsgruppe des Parlaments.

«Beschlüsse besser absprechen»: Bundesrat Guy Parmelin. Foto: Keystone
«Beschlüsse besser absprechen»: Bundesrat Guy Parmelin. Foto: Keystone

Das hässliche Kofferwort Bodluv steht für den folgenschwersten Entscheid in Guy Parmelins junger Bundesratskarriere. Vergangenen März sistierte der frisch gewählte VBS-Chef das Projekt «Bodengestützte Luftverteidigung 2020». Und setzte sich damit in die Nesseln: Der Waadtländer habe sich von den Kampfjet-Freunden einseifen lassen, kritisieren die einen. Von einem überstürzten Beschluss ohne Notwendigkeit reden andere. Im Militärkomplex wird die Lobby-Arbeit äusserst intransparent verrichtet, dafür umso erbitterter. Millioneninteressen prallen auf­ein­ander.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.