Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Windeln und Wahnsinnsdeal

«Privat und Beruf sind nicht mehr zu trennen»: Filip Schwarz im neuen Zürcher Büro. Foto: Michele Limina

Die Brüder lassens gern mal krachen

«Arbeiten muss auch Spass machen, und Privat und Beruf sind doch gar nicht mehr zu trennen.»

Ifolor-Chef Filip Schwar

50 Spontanbewerbungen

Wegen Apple gibt es jetzt ein Zürcher Büro

«Apple hat im App Store unsere Software zum Herstellen von Fotobüchern gesehen. Das hat sie beeindruckt.»

Filip Schwarz, Ifolor-Chef