Zum Hauptinhalt springen

«Der Himmel ist explodiert, und Sterne regnen auf mich herab»

1975 nahm der französische Philosoph Michel Foucault erstmals LSD. Diese Erfahrung soll alles verändert haben.

«Eine der wichtigsten Erfahrungen meines Lebens»: Michel Foucault (l.) und Michael Stoneman im Sommer 1975 im Death Valley. Foto: Simeon Wade with Permission of David Wade
«Eine der wichtigsten Erfahrungen meines Lebens»: Michel Foucault (l.) und Michael Stoneman im Sommer 1975 im Death Valley. Foto: Simeon Wade with Permission of David Wade

Die Geschichte klingt etwas irr, aber nun gibt es Dokumente, die nahelegen, dass sie stimmt: Im Mai 1975 fuhr der französische Philosoph Michel Foucault mit zwei jungen Männern ins Death Valley, wo er vor imposanter Kulisse einen LSD-Trip erlebte, der sein Denken verändert haben soll. Ja, Foucault soll geweint und verkündet haben, er kenne nun die Wahrheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.