Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Für manche Kinder ist das wie Heroin aus der Steckdose»

Kaum mehr Schlaf, Energydrinks zum wach halten: Wolfgang Siegfrieds junge Patienten verbringen bis zu zwölf Stunden, manchmal zwanzig Stunden am Bildschirm. (Foto: Keystone)

Herr Siegfried, wie viel Zeit verbringen Sie am Smartphone?