Zum Hauptinhalt springen

Anstatt Antibiotika verschreibt sie dem Hund Baumnussblätter

Die richtigen Pflanzen können den Gang zum Tierarzt ersparen. Leider werden sie kaum mehr verwendet, sagt eine Spezialistin.

Hätte durch Heilpflanzen allenfalls verhindert werden können: Ein Hund beim Tierarzt. Foto: Keystone / Gaetan Bally
Hätte durch Heilpflanzen allenfalls verhindert werden können: Ein Hund beim Tierarzt. Foto: Keystone / Gaetan Bally

Rüebli können Leben retten. Das Rezept: 500 Gramm über eine Stunde lang kochen. Etwas Salz zugeben, nochmals aufkochen und pürieren. «Ich habe viele Fälle erlebt, bei denen der Tierarzt ein Jungtier schon aufgegeben hatte. Dank der Suppe überlebte es. Es ist beeindruckend, was diese morosche Karottensuppe bewirkt», sagt Elisabeth Stöger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.