Zum Hauptinhalt springen

Im «Negerdörfli» von Arbon

Zürich will das Café Mohrenkopf umbenennen, Bern streitet über eine dunkelhäutige ­Statue. Andernorts geht man mit dem Thema lockerer um.

Café Mohrenkopf in Zürich: Die Stadtbehörden wollen das Restaurant umtaufen. Foto: Sabina Bobst
Café Mohrenkopf in Zürich: Die Stadtbehörden wollen das Restaurant umtaufen. Foto: Sabina Bobst

Das «Negerdörfli» ist hier einfach das «Negerdörfli». Die Arboner nennen die paar Häuser im Bergli-Quartier seit je so. Selbst die Lokalzeitung schreibt vom «Negerdörfli» – ohne Anführungszeichen –, wenn die Post einen Briefkasten abschafft oder es sonst etwas Berichtenswertes aus der Gegend zu vermelden gibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.