Stichwort:: Prostitution

News

Streit um Geld für Sexarbeiterinnen-Beratung

Rotgrün fordert deutlich höhere städtische Beiträge im Kampf gegen den Frauenhandel. Der SP-Sozialvorsteher hat andere Pläne. Mehr...

Der «Samurai» will nach Hause

Er war einer der brutalsten in Zürich aktiven Menschenhändler und Zuhälter. Nun wehrt er sich gegen die angeordnete Verwahrung. Mehr...

Escort-Lady in Basler Wohnung betäubt und beraubt

Als Täterschaft wird ein Paar gesucht, das die 27-Jährige besucht hatte. Mehr...

Prostituierte in Zürich 294 Tage lang zu Unrecht eingesperrt

Wegen eines peinlichen Fehlers sass eine 29-jährige Spanierin in U-Haft. Jetzt erhält sie 29'400 Franken. Mehr...

Bordelle in Wohnungen: Deutscher vor Zürcher Bezirksgericht

Weil er Wohnungen in der Stadt Zürich ohne Bewilligung zu Bordellen umfunktionierte, muss sich ein 47-Jähriger Ende April vor dem Bezirksgericht verantworten. Mehr...

Interview

Wie verbreitet ist Tausch-Sex?

Annamaria Colombo hat die Sexualität und Beziehungen der Jugendlichen in der Schweiz untersucht. Die Resultate entsprechen nicht den gängigen Erwartungen. Mehr...

«... dann macht sie es auch ohne Gummi»

Wie soll unsere Gesellschaft mit Prostitution umgehen? Und warum kaufen sich Frauen keinen Sex? Dazu «Rotlicht»-Autorin Nora Bossong. Mehr...

Wo Prostituierte arbeiten

Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer. Mehr...

«Die KMU-Prostitution sollte nicht benachteiligt werden»

Interview Die Alternativen wollen, dass kleine Sexsalons keine Bewilligung brauchen. Und es gibt für sie vor allem ein Quartier, wo die Salonprostitution stattfinden darf. Mehr...

«Ungarinnen kommen kaum mehr nach Zürich»

Staatsanwältin Silvia Steiner hält den Strichplatz in Altstetten für einen Erfolg. Mehr...

Hintergrund

Dem Rotlichtviertel in Amsterdam droht das Aus

Massentourismus, organisierte Kriminalität und illegale Prostitution: Der Rotlichtbezirk sorgt für grosse Probleme in der niederländischen Stadt. Mehr...

Der Männerstrich – Sexarbeit im Verborgenen

SonntagsZeitung Ist die Rede von Prostitution, geht es stets um Frauen. Dabei ist die Schweiz für Stricher sehr lukrativ. Wie ergeht es Männern, die ihren Körper verkaufen? Mehr...

Essen, schlafen, Sex anbieten – und dazwischen stetiger Psychoterror

Emiliya wurde als 20-Jährige Opfer von Menschenhandel und in der Schweiz zur Prostitution gezwungen. Chronik eines verpfuschten Lebens. Mehr...

Nacktfotos und Sex mit «Freunden»: Die Masche der Loverboys

Liebe versprochen, in die Prostitution getrieben: Wie junge Zuhälter in der Schweiz Minderjährige suchen. Zum Beispiel Sara*. Mehr...

Kaum Verkehr auf dem Strassenstrich

In Zürich gibt es markant weniger Strassenprostitution als noch vor wenigen Jahren. Aber nicht weniger Prostituierte, sagt die Stadtmission. Mehr...

Meinung

Ein Verbot der Prostitution wird teuer

Kommentar Wer das Sexgewerbe illegal machen will, muss ­den Frauen bei der Suche nach neuer Arbeit helfen. Mehr...

Diese Mädchen brauchen Schutz

Kommentar Im Fall der Mädchen, die zur Prostitution gezwungen werden, sollte das Staatssekretariat für Migration seinen Spielraum maximal nutzen und sie schützen. Mehr...

Wenn eine Frau beim Sex zuschaut

Schriftstellerin Nora Bossong hat ein Jahr lang im Rotlichtmilieu recherchiert. Sie beschreibt das Treiben ohne moralische Besserwisserei. Mehr...

Wie man den Sex in Gesetze fasst

Analyse Verschiedenste Aspekte der Sexualität werden weltweit kriminalisiert. Was fehlt, ist ein Recht auf Selbstbestimmung. Mehr...

Gewerbetreibende zweiter Klasse

Kommentar Der Zwang zur Selbstständigkeit von Prostituierten ist heuchlerisch. Mehr...

Bildstrecken


Prostituierte protestieren in Paris
Sexarbeiterinnen haben gegen die Kriminalisierung von Freiern demonstriert, die aktuell im französischen Senat diskutiert wird.

Sex im Kreis 6
Fünf Sexsalonbetreiber haben ein nachträgliches Baugesuch eingegeben. Alle befinden sich im Zürcher Kreis 6.



Streit um Geld für Sexarbeiterinnen-Beratung

Rotgrün fordert deutlich höhere städtische Beiträge im Kampf gegen den Frauenhandel. Der SP-Sozialvorsteher hat andere Pläne. Mehr...

Der «Samurai» will nach Hause

Er war einer der brutalsten in Zürich aktiven Menschenhändler und Zuhälter. Nun wehrt er sich gegen die angeordnete Verwahrung. Mehr...

Escort-Lady in Basler Wohnung betäubt und beraubt

Als Täterschaft wird ein Paar gesucht, das die 27-Jährige besucht hatte. Mehr...

Prostituierte in Zürich 294 Tage lang zu Unrecht eingesperrt

Wegen eines peinlichen Fehlers sass eine 29-jährige Spanierin in U-Haft. Jetzt erhält sie 29'400 Franken. Mehr...

Bordelle in Wohnungen: Deutscher vor Zürcher Bezirksgericht

Weil er Wohnungen in der Stadt Zürich ohne Bewilligung zu Bordellen umfunktionierte, muss sich ein 47-Jähriger Ende April vor dem Bezirksgericht verantworten. Mehr...

Edelpuff im Seefeld muss schliessen

Ein halbes Jahr nach der Eröffnung geht das exklusive Etablissement in der Nähe des Bahnhofs Stadelhofen bereits wieder zu. Die Schulden waren offenbar zu gross. Mehr...

Unterm Strich funktionierts

Video Die Stadt Zürich zieht fünf Jahre nach dem Start des neuen Strichplatzes in Altstetten Bilanz. Für die Sexarbeiterinnen bringe das Angebot einige Verbesserungen. Mehr...

Jede fünfte Prostituierte hat eine Geschlechtskrankheit

SonntagsZeitung Tripper, Chlamydien und Syphilis: Die Ansteckungsgefahr im Rotlichtmilieu ist gross. Mehr...

Prostituierte fürchten sich vor Arbeitsverbot

Vier Sexarbeiterinnen aus Zürich sprechen über das Prostitutionsverbot. Sie haben Angst, Schutz und Einkommen zu verlieren. Mehr...

Sie nennen uns Hinterwäldler

In Schweden oder Frankreich ist die Prostitution verboten – in der Schweiz nicht. Lässt es sich mit der Gleichberechtigung vereinbaren, wenn Männer Frauen kaufen können? Mehr...

«Vielleicht habt ihr Schweizer kein Problem damit – wir schon»

Video Die Schweden wollen nicht mehr länger mit der Schweiz verglichen werden. «Ihr lebt immer noch im Mittelalter», lautet der Vorwurf. Mehr...

Über 100 Festnahmen nach Razzien in Bordellen und Sexclubs

Um 6 Uhr fiel in Deutschland der Startschuss zum grössten Einsatz in der Geschichte der Bundespolizei. Im Visier: Menschenhändler. Mehr...

Zürcher Gericht spricht Puffmutter frei

Das Bezirksgericht Zürich hat eine 28-jährige Rumänin vom Vorwurf des Menschenhandels freigesprochen. In anderen Delikten ist der Schuldnachweis erbracht. Mehr...

Heiko S. ist untergetaucht

Der Deutsche, der Prostituierte in Wohnungen einquartierte, ist offenbar unauffindbar. Der Gerichtstermin musste verschoben werden. Mehr...

Heiko S. kommt vor Gericht

Der Deutsche, der in Zürich Wohnungen mietete, um darin Prostituierte einzuquartieren, kommt vor Gericht. Mehr...

Wie verbreitet ist Tausch-Sex?

Annamaria Colombo hat die Sexualität und Beziehungen der Jugendlichen in der Schweiz untersucht. Die Resultate entsprechen nicht den gängigen Erwartungen. Mehr...

«... dann macht sie es auch ohne Gummi»

Wie soll unsere Gesellschaft mit Prostitution umgehen? Und warum kaufen sich Frauen keinen Sex? Dazu «Rotlicht»-Autorin Nora Bossong. Mehr...

Wo Prostituierte arbeiten

Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer. Mehr...

«Die KMU-Prostitution sollte nicht benachteiligt werden»

Interview Die Alternativen wollen, dass kleine Sexsalons keine Bewilligung brauchen. Und es gibt für sie vor allem ein Quartier, wo die Salonprostitution stattfinden darf. Mehr...

«Ungarinnen kommen kaum mehr nach Zürich»

Staatsanwältin Silvia Steiner hält den Strichplatz in Altstetten für einen Erfolg. Mehr...

«Die Menschenhändler haben ihre Methoden angepasst»

Psychische Gewalt, Drohungen gegen die Familie und eine repressive Prostitutionspolitik: Die Lage der Sexarbeiterinnen in Zürich hat sich laut Rebecca Angelini von der Fachstelle Frauenhandel verschlechtert. Mehr...

«Ein Verbot untergräbt die Autonomie der Sexarbeiterinnen»

Interview Die Philosophin Susanne Schmetkamp über moralische Fragen im Zusammenhang mit der Prostitution. Mehr...

«Durch Freier-Bestrafung rentiert sich Menschenhandel nicht mehr»

Interview Politiker aller Parteien fordern vom Bundesrat, ein Prostitutionsverbot zu prüfen. EVP-Politikerin und Initiantin Marianne Streiff über mögliche Auswirkungen und das schwedische Modell als Vorbild. Mehr...

«Wir werden nicht zulassen, dass aus der Brunau ein Sihlquai wird»

Laut Stadtrat Martin Waser (SP) spricht die wirtschaftliche Logik für den Strichplatz in Altstetten. Persönlich sei ihm das Gewerbe der Prostitution zuwider. Mehr...

«Jeder Dritte ist ein Freier»

Bevor der Strichplatz in Betrieb genommen wird, organisiert die Stadt einen Tag der offenen Türe. Projektleiter Michael Herzig sagt, weshalb Freier da sein werden und wieso es keinen Wurststand gibt. Mehr...

«Ziel ist eine Gesellschaft ohne Prostitution»

Frankreichs Frauenministerin Najat Vallaud-Belkacem ist eine Politikerin mit grossen Ideen. Im Exklusiv-Interview sagt sie, weshalb sie Twitter strenger kontrollieren will und wie das Sex-Business eingedämmt werden muss. Mehr...

«Schade, fällt der Strich am Sihlquai weg»

Interview Milieu-Kenner und Anwalt Valentin Landmann stellt der Stadt insgesamt gute Noten für den geplanten Strichplatz aus. Es sei ein bisschen wie beim Flughafen: Alle wollen fliegen, aber keiner will den Lärm. Mehr...

«Wir merken die ungarische Polizeiarbeit direkt auf dem Zürcher Strich»

Michael Herzig, Vizedirektor Soziale Einrichtungen und Betriebe in Zürich, stellt den ungarischen Behörden zurzeit die städtische Studie zur Prostitution vor. Im Interview zeigt er auf, was diese dort und hier verändern soll. Mehr...

«Die Polizei kann das nicht verbieten»

Sozialvorsteher Martin Waser (SP) will das Anschaffen ausserhalb des Strichplatzes in Altstetten nicht dulden. Und präzisiert damit «missverständliche Aussagen» des grünen Polizeivorstehers Daniel Leupi. Mehr...

«Das Problem wird nur verlagert, nicht gelöst»

Für die Leiterin der Zürcher Frauenzentrale gehört Prostitution nicht in die Öffentlichkeit. Sage das Volk Nein zu den Sexboxen, müsse man ein Prostitutionsverbot prüfen. Mehr...

Dem Rotlichtviertel in Amsterdam droht das Aus

Massentourismus, organisierte Kriminalität und illegale Prostitution: Der Rotlichtbezirk sorgt für grosse Probleme in der niederländischen Stadt. Mehr...

Der Männerstrich – Sexarbeit im Verborgenen

SonntagsZeitung Ist die Rede von Prostitution, geht es stets um Frauen. Dabei ist die Schweiz für Stricher sehr lukrativ. Wie ergeht es Männern, die ihren Körper verkaufen? Mehr...

Essen, schlafen, Sex anbieten – und dazwischen stetiger Psychoterror

Emiliya wurde als 20-Jährige Opfer von Menschenhandel und in der Schweiz zur Prostitution gezwungen. Chronik eines verpfuschten Lebens. Mehr...

Nacktfotos und Sex mit «Freunden»: Die Masche der Loverboys

Liebe versprochen, in die Prostitution getrieben: Wie junge Zuhälter in der Schweiz Minderjährige suchen. Zum Beispiel Sara*. Mehr...

Kaum Verkehr auf dem Strassenstrich

In Zürich gibt es markant weniger Strassenprostitution als noch vor wenigen Jahren. Aber nicht weniger Prostituierte, sagt die Stadtmission. Mehr...

Josefine Mutzenbacher – eine Dirne, wie sie im Buche steht

Wer schrieb die berühmte Lebensbeichte der Wiener Prostituierten wirklich? Einer der Verdächtigen: der Autor von «Bambi». Mehr...

In den Fängen der Frauenhändler

Eine Reporterin infiltrierte ein Syndikat. Jetzt berichtet sie über das brutale Geschäft, das auch in der Schweiz floriert. Mehr...

Feiertage im Berner Bordell

Besuch im Motel Paradiso bei Münchenbuchsee: Das Geschäft mit der käuflichen Liebe läuft sogar über Weihnachten und Neujahr. Mehr...

Wieder mehr Prostituierte auf der Gasse

Seit der Schliessung des Restaurants Sonne ist die Sexszene an der Zürcher Langstrasse wieder augenfälliger. Weil weniger Freier unterwegs sind, werben die Prostituierten offensiver. Mehr...

Aufwachsen im Überlebensmodus

Compton ist Mörderkapitale der USA und Umschlagplatz des Drogenhandels. Doch trotz des üblen Rufs arbeitet eine neue Generation von Lehrern und Politikern an der Wende zum Besseren. Mehr...

Stadt muss Bordell im Wohngebiet bewilligen

Sexsalons in Wohngebieten sind verboten. Doch hat die Stadt Zürich ein Etablissement im Kreis 4 zu lange geduldet – und muss es jetzt nachträglich bewilligen. Mehr...

Vertragsabschlüsse mithilfe von Callgirls

Heute nimmt der frühere IWF-Chef Strauss-Kahn vor Gericht zu den Sex-Vorwürfen Stellung. Der Prozess wirft ein Licht auf die weitverbreitete Praxis zum Einsatz von Prostituierten für Geschäftsabschlüsse. Mehr...

Vom Lehrer zum Nachtclub-Besitzer

Peter Senn gehört der Night Club Red Palace in Basel. Er ärgert sich über die Blau­äugigkeit der Politiker, die das Geschäft nicht kennen. Mehr...

Erpressung mit Sexvideo

Ein italienischer Etablissementbetreiber hat keinen Versuch unterlassen, vom Kanton Tessin für sein Bordell eine Bewilligung zu erhalten. Dafür wurde er nun bedingt verurteilt. Mehr...

Schweiz soll die Prostitution liberaler regeln als Europa

Hintergrund Eine Expertengruppe des Justizdepartements spricht sich gegen Strafen für Freier aus. Damit ist für Simonetta Sommaruga die Stossrichtung künftiger Reformen wohl in etwa vorgegeben. Mehr...

Ein Verbot der Prostitution wird teuer

Kommentar Wer das Sexgewerbe illegal machen will, muss ­den Frauen bei der Suche nach neuer Arbeit helfen. Mehr...

Diese Mädchen brauchen Schutz

Kommentar Im Fall der Mädchen, die zur Prostitution gezwungen werden, sollte das Staatssekretariat für Migration seinen Spielraum maximal nutzen und sie schützen. Mehr...

Wenn eine Frau beim Sex zuschaut

Schriftstellerin Nora Bossong hat ein Jahr lang im Rotlichtmilieu recherchiert. Sie beschreibt das Treiben ohne moralische Besserwisserei. Mehr...

Wie man den Sex in Gesetze fasst

Analyse Verschiedenste Aspekte der Sexualität werden weltweit kriminalisiert. Was fehlt, ist ein Recht auf Selbstbestimmung. Mehr...

Gewerbetreibende zweiter Klasse

Kommentar Der Zwang zur Selbstständigkeit von Prostituierten ist heuchlerisch. Mehr...

Stress statt Sicherheit für Sexarbeiterinnen

Unter einem Verbot der Prostitution hätten vor allem die betroffenen Frauen zu leiden. Mehr...

Die Abschafferin

Porträt Frankreichs Ministerin für Frauenrechte, Najat Vallaud-Belkacem, gilt als politische Aufsteigerin. Sie war die treibende Kraft hinter dem neuen Prostitutionsgesetz. Mehr...

Im Bett mit Alice Schwarzer

Analyse Alice Schwarzers Argumente für ein Prostitutionsverbot fussen fast durchweg auf falschen Annahmen. Und ihr moralischer Rigorismus schadet der Gleichstellung. Mehr...

«Wie gehts?»

Zürichs männerfreundlichste Strasse ist die Zähringerstrasse. Denn nirgendwo wird Mann häufiger nach seinem Befinden gefragt. Seine Antwort sollte er sich gut überlegen. Mehr...

«Fünf Franken Miete für die Sexboxen sind zu wenig»

Die Zürcher haben dem Strichplatz überraschend knapp zugestimmt. Ein Warnsignal für die Stadtregierung, die ein teures Projekt vorgeschlagen hat, ohne die Prostituierten mit in die Verantwortung zu nehmen. Mehr...

Gericht setzt ein wichtiges Zeichen

Die ungarischen Roma-Zuhälter und ihre Prostituierten werden nicht einfach aus Zürich verschwinden. Mehr...

Gestern Drogen, heute Sex

Einen Strassenstrich soll und wird es auch künftig geben. Er liesse sich schon aus gesetzlichen Gründen nicht verbieten. Mehr...

Das Vorbild heisst Köln

Mit repressiven Massnahmen wird man den Auswüchsen des Strassenstrichs nicht Herr. Die Kölner erkannten: Strassenprostituierte brauchen Schutz und einen Platz an Stadtrand. Mehr...

Frauenhandel und Folter am Strassenstrich

Ein Dokfilm beleuchtet das Elend der Prostituierten am Sihlquai. Die Romafrauen werden von ihren Zuhältern misshandelt, wagen aber meist keine Aussage. Mehr...

Prostituierte protestieren in Paris
Sexarbeiterinnen haben gegen die Kriminalisierung von Freiern demonstriert, die aktuell im französischen Senat diskutiert wird.

Sex im Kreis 6
Fünf Sexsalonbetreiber haben ein nachträgliches Baugesuch eingegeben. Alle befinden sich im Zürcher Kreis 6.


Stichworte

Autoren

Schreiben Sie uns Senden Sie eine E-Mail an SonntagsZeitung. Leserbriefe werden nur mit vollständiger E-Mail-Adresse akzeptiert. Die Briefe können online oder in der gedruckten Ausgabe veröffentlicht werden.

Redaktionsschluss ist am Mittwoch, 12 Uhr. Leserbriefe müssen sich auf Artikel beziehen. Die Redaktion entscheidet über Auswahl und Kürzungen. ­Korrespondenz darüber ­wird keine geführt.

Sie finden uns auch auf Facebook, Instagram und Twitter

Abo

SonntagsZeit. Im Digital-Abo.

Die SonntagsZeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 10.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.