Zum Hauptinhalt springen

Schwarze Liste: Krankenkasse will Geburt nicht zahlen

Eine Entbindung ist ein Notfall: Eine Mutter, die ausstehende Rechnungen hatte, bekommt vor Gericht recht.

Die Assura weigerte sich, die Entbindung zu zahlen.
Die Assura weigerte sich, die Entbindung zu zahlen.
Ennio Leanza, Keystone

Das Kind kam Mitte Juni 2016 im Kantonsspital St. Gallen zur Welt. Die Mutter verbrachte nur gerade eine Nacht im Spital. Insgesamt kosteten die Entbindung plus die Behandlung des Neugeborenen 2292 Franken und 50 Rappen – das Spital stellte den Betrag der Assura in Rechnung, der Krankenkasse der Mutter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.