Zum Hauptinhalt springen

Türkische Moscheen in der Schweiz verbreiten Kriegspropaganda

Türkisch-islamische Verbände stellen sich hinter Erdogans Invasion in Nordsyrien.

«Hilf unserer heldenhaften Armee»: In der Predigt einer Schweizer Moschee wünscht man sich militärischen Erfolg der türkischen Offensive in Syrien – so wie diese Kinder auch. Foto: Kemal Aslan (Reuters)
«Hilf unserer heldenhaften Armee»: In der Predigt einer Schweizer Moschee wünscht man sich militärischen Erfolg der türkischen Offensive in Syrien – so wie diese Kinder auch. Foto: Kemal Aslan (Reuters)

Gebetsstätten sind Orte der Besinnung und des Friedens. Diese Meinung wird aber offenbar nicht von allen Moscheeverantwortlichen in der Schweiz geteilt. Auf ihrer Facebook-Seite wünscht zum Beispiel die Türkisch-Islamische Stiftung für die Schweiz (Tiss) den türkischen «Helden» viel Erfolg bei der Invasion der kurdischen Siedlungsgebiete im Norden Syriens. Die Tiss ist der Ableger des türkischen Religionsministeriums Diyanet. Laut ihrer Website repräsentiert sie 46 Moscheen in der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.