Zum Hauptinhalt springen

«Lachen Sie nie als Erster!»

Kolumnist Milo Rau über Vorurteile, kulturelle Unterschiede und den grossen Heiner Müller.

MeinungMilo Rau
Durchaus kein spezifisch linkes Thema: Berlinerinnen und Berliner demonstrieren gegen zu hohe Mieten (Archiv). Foto: Laif
Durchaus kein spezifisch linkes Thema: Berlinerinnen und Berliner demonstrieren gegen zu hohe Mieten (Archiv). Foto: Laif

Vor ein paar Tagen war ich im Berliner Radio in einer Call-in-Show. Ich hatte einen Aufruf unterzeichnet, in dem um die 100 selbst organisierte Clubs, Jugendzentren, Wohnprojekte und Ähnliches gegen das von Spekulanten erzwungene Ende ihrer Mietverträge protestierten. Die Show trug den Titel «Braucht linke Subkultur besonderen Schutz?» Der Titel der Show war völlig irreführend, denn die meisten der Projekte sind weder subkulturell noch links, sondern einfach Nachbarschaftsprojekte. Dass der Wunsch nach entspanntem Miteinander als «links» und «subkulturell» angekündigt wurde, liess mich Übles erwarten. Denn die Berliner lieben den Streit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen