Zum Hauptinhalt springen

Leere Gänge statt voller Kassen

Die Betreiber der Mall of Switzerland planen bereits eine Umnutzung – obwohl das Einkaufszentrum erst im Herbst eröffnet wurde.

Da kamen noch viele Besucher: Bilder des Eröffnungstags der Mall of Switzerland im luzernischen Ebikon. (Video: Nicolas Fäs)

Die Kleine hat ihre helle Freude an der Wand mit dem aufgemalten Piano. Drückt sie auf die Tasten, erklingt ein Ton. «Wir sind oft hier. Das ist praktisch für uns. Unsere Tochter stolpert hier niemandem vor die Füsse, da die Mall kaum je voll ist», sagt die Mutter des Mädchens.

Es ist Mittwochnachmittag, und von einem dichten Besucherstrom in der Mall of Switzerland in Ebikon bei Luzern kann keine Rede sein. Einzig im ersten Stock des Einkaufscenters herrscht etwas Leben. Ein Dutzend Jungs kicken WM-Bälle auf dem eigens ausgelegten Kunstrasen, auf dem auch das Public Viewing stattfindet. Zwei Mädchen im Teeniealter fläzen auf den Ledersesseln. «Wir kommen oft hierher. Es gibt coole Läden und wenig Leute.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.