Zum Hauptinhalt springen

Liebes, teures Tier

Wenn Büsi oder Bello erkranken, geht das schnell ins Geld – Tierhalter sind zunehmend überfordert.

Eine krebs­kranke Katze wird im ­Tierspital Zürich bestrahlt: Die Behandlungs­kosten können schmerzen Foto: Michele Limina
Eine krebs­kranke Katze wird im ­Tierspital Zürich bestrahlt: Die Behandlungs­kosten können schmerzen Foto: Michele Limina

Vor ihr in der Kantine steht ein Tupperware mit Aufgewärmtem; das Mittagsmenu à knapp 10 Franken liege im Moment nicht drin, sagt Leonie Schmid* und meint das nur halb als Witz. Der Grund ist Moritz, ihr sechsjähriger Kater. Es begann mit schwerem Durchfall, der Veterinär diagnostizierte einen Parasiten. Kosten: rund 200 Franken. Dann der Verdacht auf eine Blasenentzündung. Wieder ein Check, wieder Medikamente: rund 100 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.