Zum Hauptinhalt springen

Wenn die Konfrontation härter ist als eine Strafe

Angezeigte Jugendliche können sich in einer aussergerichtlichen Mediation mit dem Opfer einigen. «Das ist emotionale Knochenarbeit», findet eine Leiterin.

«Die Betroffenen sind meist beide sowohl Geschädigte wie auch Verursachende», sagt Mediatorin Franziska Feller. Illustration: Julia Geiser
«Die Betroffenen sind meist beide sowohl Geschädigte wie auch Verursachende», sagt Mediatorin Franziska Feller. Illustration: Julia Geiser

Es passiert nach ihrem 14. Geburtstag. Ihr Freund, knapp ein Jahr älter, will Sex. Für beide ist es das erste Mal. Beide stehen unter Druck. Sie, weil sie eigentlich noch nicht so weit ist. Er, weil seine Kollegen angeblich längst nicht mehr jungfräulich sind. Besonders für sie wird es ein unschönes Erlebnis. Es tut weh, aber er macht trotzdem weiter. Und sie wagt nicht, ihm zu sagen, er solle aufhören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.