Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Max Frisch und die CIA

Hielt die Verfassung der USA «wohl für die beste der Welt, wenn sie realisiert würde»: Schriftsteller Max Frisch 1981 in New YorkFoto: Sigrid Estrada/Max-Frisch-Archiv Zürich

Kulturkrieg: Tröpfelbilder gegen Revolution

CIA-Zeitschriften als «literarisches Krematorium»

Wie ein Pionier: Max Frisch reist durch die USA