Zum Hauptinhalt springen

Ultra-Feinstaub wird zur neuen Gefahr

Es gibt Hinweise darauf, dass die sehr kleinen Partikel Krankheiten wie Demenz, Alzheimer und Parkinson begünstigen können.

Belastete Luft ist schlecht für die Gesundheit: Smog in der Stadt Zürich.
Belastete Luft ist schlecht für die Gesundheit: Smog in der Stadt Zürich.
Keystone

Eigentlich ist es eine gute Nachricht: Die Luft in der Schweiz wird immer besser. Die Konzentration vieler für die Gesundheit relevante Schadstoffe erreichte im Jahr 2018 Tiefstwerte. Das zeigt ein neuer Bericht des Bundesamts für Umwelt (Bafu). Die Behörde betreibt ein Netz mit Messstationen – sowohl in den Städten als auch auf dem Land, im Flachland und in den Bergen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.