Zum Hauptinhalt springen

O du fröhliche Idylle

Sie stammt aus einer Patchworkfamilie und feierte als Kind mitunter sechsmal hintereinander Weihnachten. Marah Rikli weiss, wie man Festtage mit einer zusammengewürfelten Familie übersteht.

Ist nichts für Softies: Weihnachten mit einer Patchwork-Familie. Foto: Getty Images
Ist nichts für Softies: Weihnachten mit einer Patchwork-Familie. Foto: Getty Images

Die Uhr tickt, noch sieben Tage bis Heiligabend. Eigentlich mag ich Weihnachten. Die Märkte, das ­Backen, den Glühwein. Seit ich Mutter in einer Patchworkfamilie bin, sind die Feiertage jedoch zu harter Arbeit geworden. Entspannen, schlemmen und besinnen? Das ist was für Softies. Für uns heisst es vor allem: planen, durchhalten, überleben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.