Zum Hauptinhalt springen

Skurriler Fund unter einem Kilometer Eis

Forscher finden erstmals Kleinstlebewesen in einem antarktischen See, dessen Wasser seit Tausenden Jahren unberührt ist.

Bärtierchen: Die kuriosen Kreaturen haben die Antarktis­forscher überrascht. Foto: SPL/Getty Images
Bärtierchen: Die kuriosen Kreaturen haben die Antarktis­forscher überrascht. Foto: SPL/Getty Images

Es sind putzige, skurrile Winz­linge mit acht Beinchen, weniger als ein Millimeter gross. Die kuriosen Kreaturen haben Antarktisforscher überrascht. Die Wissenschaftler haben die Bärtierchen zusammen mit Fragmenten von Krebsen, Pflanzen- und Pilzresten in einem See gefunden unter einem Eispanzer, der einen Kilometer dick ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.