Stichwort:: Sexismus

News

Die sind ja füdliblutt!

Nach #MeToo gibt es im Theater noch immer Nackte zu sehen. Das ist erklärungsbedürftig. Mehr...

Er «flirtet», sie muss Strafe zahlen

Sandra Muller hat das französische Pendant zur #MeToo-Bewegung gestartet. Jetzt soll sie ihren Belästiger wegen übler Nachrede entschädigen. Mehr...

SRG: Frauenförderung wird zur Chefsache

Gleichstellung wird in der Unternehmensstrategie verankert. Mehr...

Frauen im Röckli

Ehrendamen gehörten früher zum Sport wie Isostar. Mittlerweile gelten sie an vielen Orten als peinlich. Mehr...

«Gut verdienende Frauen schaden der Familie»

Trumps Kandidat für die US-Notenbank schrieb sexistische Kommentare. Jetzt wird Kritik an der Nominierung laut. Mehr...

Interview

«Einfach ‹zugreifen› geht gar nicht»

Interview Sägewerksbesitzer Rodolfo Rüdisühli sorgt mit dem Plakat «Holz vor der Hütte» für Diskussionen. Dazu die Werberin Regula Bührer Fecker. Mehr...

«Natürlich haben Roboter Vorurteile»

SonntagsZeitung Richard Socher, wissenschaftlicher Leiter beim US-Software-Giganten Salesforce, über die Schweiz, die bei der ­künstlichen Intelligenz abgehängt wird und lästige Telefonanrufe von Chat-Bots. Mehr...

«Männer sind fasziniert von Penissen»

Interview Alexandra Katehakis, Spezialistin für sexuelle Störungen, erklärt, warum Harvey Weinstein vor Frauen onaniert – und weshalb ihn das auch klinisch zum Exhibitionisten macht. Mehr...

«Harvey Weinstein kommt aus
einer anderen Welt»

Interview Die israelische Soziologin Eva Illouz glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen Mann und Frau verändern. Die Reaktionen auf den Fall Weinstein hält sie für ein Symptom dafür. Mehr...

«Da fragt sie den Lehrling, ob er unten auch so krause Haare habe»

Interview Viele Junge in der Stadt Zürich werden am Arbeitsplatz sexuell belästigt. Oftmals erkennen sie Übergriffe gar nicht als solche, sagt ein Ausbildner. Mehr...

Hintergrund

Was sich Buchli, Wille & Co. alles anhören müssen

«Das muss jemand mit Brüsten machen»: Über Sexismus im Job reden Steffi Buchli, Susanne Wille, Tina Huber und Alain Gfeller. Mehr...

Immer auf die alten, weissen Männer!

Den typischen Sexisten gibt es nicht. Manchmal surft er. Manchmal politisiert er links. Mehr...

Der Mensch isst sexistisch

Für sie den Salat mit Hüttenkäse, für ihn das saftige Steak: Warum wir Stereotype kaum vom Tisch bringen. Mehr...

Unmöglich, aber wahr – das Busenplakat

Vielleicht hat Zürich deshalb keine U-Bahn: Ein Komitee warb einst mit nackter Frau und zotigem Slogan für deren Bau. Mehr...

Selbst ernannter Frauenversteher

Porträt Jens Spahn will eine Studie zu den psychischen Folgen einer Abtreibung. Das erhitzt in Deutschland die Gemüter. Mehr...

Meinung

Dieses Urteil ist ein Skandal

Kommentar Einer Politikerin «… die Fresse polieren» sieht ein deutsches Gericht als sachbezogene Kritik. Das ist absurd – und ein Freipass für Hetzer. Mehr...

Was Mütter glücklich macht

Analyse Die Werbeaktion der Supermarktkette Lidl in Deutschland zum Muttertag zementiert angestaubte Rollenmuster – und erntet einen Sturm der Entrüstung. Ist das wirklich die beste Antwort? Mehr...

Die Ästheten ballen die Faust

Die Akademie der Künste empört sich – über die Empörung um ein Gedicht. Das geht zu weit. Mehr...

Die Wohltäter als Übeltäter

Kolumne Der Skandal um das britische Hilfswerk Oxfam wird verharmlost. Schuld daran ist auch unser Hirn. Mehr...

Mozart in Zeiten von #MeToo

Analyse Wie feministisch kann oder soll die Oper sein? Ist eine Kunst, in der so viele Protagonistinnen übel enden, nicht frauenfeindlich? Eine Betrachtung. Mehr...


Die sind ja füdliblutt!

Nach #MeToo gibt es im Theater noch immer Nackte zu sehen. Das ist erklärungsbedürftig. Mehr...

Er «flirtet», sie muss Strafe zahlen

Sandra Muller hat das französische Pendant zur #MeToo-Bewegung gestartet. Jetzt soll sie ihren Belästiger wegen übler Nachrede entschädigen. Mehr...

SRG: Frauenförderung wird zur Chefsache

Gleichstellung wird in der Unternehmensstrategie verankert. Mehr...

Frauen im Röckli

Ehrendamen gehörten früher zum Sport wie Isostar. Mittlerweile gelten sie an vielen Orten als peinlich. Mehr...

«Gut verdienende Frauen schaden der Familie»

Trumps Kandidat für die US-Notenbank schrieb sexistische Kommentare. Jetzt wird Kritik an der Nominierung laut. Mehr...

Beamter belästigt Mitarbeiterin – sie erhält die Kündigung

Die Leiterin des Putzteams war im Bundesamt für Bauten beliebt – bis sie sich gegen die Sprüche ihres Vorgesetzten wehrte. Mehr...

Belästigung: Das Schweigen der Politikerinnen

Die Anlaufstelle für Mobbing und Belästigung in Bern wird nicht genutzt. Warum es für Parlamentarierinnen so schwierig ist, zu reden. Mehr...

Der Mythos der falschen Beschuldigung

Analyse Nach #MeToo, Kavanaugh und Ronaldo haben viele Männer Angst, unschuldig der Vergewaltigung bezichtigt zu werden. Das ist statistisch Unsinn. Mehr...

«Erschiene mein Buch heute, gäbe es Ärger wegen #MeToo»

Mit dem Roman «I love Dick» wurde sie zur feministischen Ikone. Nun gibt es in Zürich eine Bühnenadaption. Chris Kraus über Abtreibung, Brett Kavanaugh und Trumps Kampf gegen die Armen. Mehr...

Sexismus gehörte schon 2013 dazu

Die Schweizerische Lauterkeitskommission hat die Affoltemer Firma Agir bereits vor fünf Jahren wegen sexistischer Werbung gerügt. Mehr...

Sexismus und Beleidigungen bei Zürcher Baufirma

«abfiggen», «lochen»: Im Mitarbeitermagazin der Agir AG werden Frauen und Angestellte herabgewürdigt. Der Arbeitgeber ist Auftragnehmer des Kantons – und sieht kein Problem. Mehr...

Lauf weg, junges Mädchen!

Ein britisches Buch versammelt frauenfeindliche Motive aus der Rock- und Popmusik – und verteidigt die Songs, in denen sie stecken. Mehr...

Belästiger kommen ­ungeschoren davon

SonntagsZeitung Jede vierte Frau in der Schweiz wurde schon einmal sexuell belästigt – doch nur wenige Opfer reichen Anzeige ein. Mehr...

Raus aus dem Stubenarrest

Als Bloggerin wurde Ronja von Rönne mit einer Wutrede gegen den Feminismus bekannt. In Zürich erzählte die Berliner Autorin von zwei Arten der Langeweile: Der furchtbaren und der fruchtbaren. Mehr...

Angehende Lehrer werben mit «Geld und Huren» für Studizeitung

An der Pädagogischen Hochschule Zürich buhlt die Zeitschrift «RePHlex» mit sexistischen Inhalten um Autoren – offenbar bewusst. Mehr...

«Einfach ‹zugreifen› geht gar nicht»

Interview Sägewerksbesitzer Rodolfo Rüdisühli sorgt mit dem Plakat «Holz vor der Hütte» für Diskussionen. Dazu die Werberin Regula Bührer Fecker. Mehr...

«Natürlich haben Roboter Vorurteile»

SonntagsZeitung Richard Socher, wissenschaftlicher Leiter beim US-Software-Giganten Salesforce, über die Schweiz, die bei der ­künstlichen Intelligenz abgehängt wird und lästige Telefonanrufe von Chat-Bots. Mehr...

«Männer sind fasziniert von Penissen»

Interview Alexandra Katehakis, Spezialistin für sexuelle Störungen, erklärt, warum Harvey Weinstein vor Frauen onaniert – und weshalb ihn das auch klinisch zum Exhibitionisten macht. Mehr...

«Harvey Weinstein kommt aus
einer anderen Welt»

Interview Die israelische Soziologin Eva Illouz glaubt, dass sich die Beziehungen zwischen Mann und Frau verändern. Die Reaktionen auf den Fall Weinstein hält sie für ein Symptom dafür. Mehr...

«Da fragt sie den Lehrling, ob er unten auch so krause Haare habe»

Interview Viele Junge in der Stadt Zürich werden am Arbeitsplatz sexuell belästigt. Oftmals erkennen sie Übergriffe gar nicht als solche, sagt ein Ausbildner. Mehr...

Was sich Buchli, Wille & Co. alles anhören müssen

«Das muss jemand mit Brüsten machen»: Über Sexismus im Job reden Steffi Buchli, Susanne Wille, Tina Huber und Alain Gfeller. Mehr...

Immer auf die alten, weissen Männer!

Den typischen Sexisten gibt es nicht. Manchmal surft er. Manchmal politisiert er links. Mehr...

Der Mensch isst sexistisch

Für sie den Salat mit Hüttenkäse, für ihn das saftige Steak: Warum wir Stereotype kaum vom Tisch bringen. Mehr...

Unmöglich, aber wahr – das Busenplakat

Vielleicht hat Zürich deshalb keine U-Bahn: Ein Komitee warb einst mit nackter Frau und zotigem Slogan für deren Bau. Mehr...

Selbst ernannter Frauenversteher

Porträt Jens Spahn will eine Studie zu den psychischen Folgen einer Abtreibung. Das erhitzt in Deutschland die Gemüter. Mehr...

Schweizer Firmen fürchten sich vor Sexismusfällen

SonntagsZeitung Die #MeToo-Bewegung löst auch bei Unternehmen Aktivismus aus. Liegt ein Flirt am Arbeitsplatz noch drin? Und was tun, wenn ein Fall von sexueller Belästigung ans Licht kommt? Mehr...

Oxfam am Abgrund

SonntagsZeitung Nachdem Mitarbeiter die Not der Betroffenen in Krisengebieten sexuell ausgebeutet hatten, verlor die englische Hilfsorganisation jegliche Kredit- und Glaubwürdigkeit. Mehr...

Es geht um Macht, nicht um Sex

Die 75. Verleihung der Golden Globes wurde zu einer Protestshow gegen sexuelle Belästigung. Der Abend liess aber keinen Zweifel daran, dass sich im Filmbusiness so schnell nichts ändern wird. Mehr...

«Die Nacht ist so schön, Weinstein hat sie in sein Hotel gebeten»

Komikern bietet der Weinstein-Skandal hervorragendes Material. Doch bei Witzen über Vergewaltigungen ist die Fallhöhe gross. Mehr...

Im Chauvi-Valley

SonntagsZeitung Ausgerechnet die modernste Branche der Welt, die Tech-Industrie, behandelt Frauen so schlecht wie kaum eine andere sonst. Wie ist das möglich? Mehr...

«Nur eine Nacht!»

Immer mehr Frauen berichten, wie sie im Silicon Valley von Geldgebern sexuell belästigt wurden. Von einer Welt, die das Geben und Nehmen einseitig definiert. Mehr...

Dieses Urteil ist ein Skandal

Kommentar Einer Politikerin «… die Fresse polieren» sieht ein deutsches Gericht als sachbezogene Kritik. Das ist absurd – und ein Freipass für Hetzer. Mehr...

Was Mütter glücklich macht

Analyse Die Werbeaktion der Supermarktkette Lidl in Deutschland zum Muttertag zementiert angestaubte Rollenmuster – und erntet einen Sturm der Entrüstung. Ist das wirklich die beste Antwort? Mehr...

Die Ästheten ballen die Faust

Die Akademie der Künste empört sich – über die Empörung um ein Gedicht. Das geht zu weit. Mehr...

Die Wohltäter als Übeltäter

Kolumne Der Skandal um das britische Hilfswerk Oxfam wird verharmlost. Schuld daran ist auch unser Hirn. Mehr...

Mozart in Zeiten von #MeToo

Analyse Wie feministisch kann oder soll die Oper sein? Ist eine Kunst, in der so viele Protagonistinnen übel enden, nicht frauenfeindlich? Eine Betrachtung. Mehr...

Sich einlassen können, aber auch Grenzen setzen

Analyse Von den Regeln, die in «Fifty Shades of Grey» gelten, lässt sich einiges über Freiheit lernen. Mehr...

Ein wahrer Feminist

Analyse Schlechter Sex ist noch kein sexueller Übergriff: Die Vorwürfe gegen den Komiker Aziz Ansari zeigen die problematische Seite von #MeToo. Mehr...

Ein Recht auf Belästigung?

Catherine Deneuve verwahrt sich gegen die allgemeine Kritik der #MeToo-Bewegung an übergriffigen Männern. Die Reaktion anderer Frauen ist heftig. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schreiben Sie uns Senden Sie eine E-Mail an SonntagsZeitung. Leserbriefe werden nur mit vollständiger E-Mail-Adresse akzeptiert. Die Briefe können online oder in der gedruckten Ausgabe veröffentlicht werden.

Redaktionsschluss ist am Mittwoch, 12 Uhr. Leserbriefe müssen sich auf Artikel beziehen. Die Redaktion entscheidet über Auswahl und Kürzungen. ­Korrespondenz darüber ­wird keine geführt.

Sie finden uns auch auf Facebook, Instagram und Twitter

Abo

SonntagsZeit. Im Digital-Abo.

Die SonntagsZeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 10.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!