Zum Hauptinhalt springen

Thiam muss Millionen in CS-Aktien investieren

Nächsten Mittwoch kündigt die Credit Suisse ein Aktien-Rückkaufprogramm in Milliardenhöhe an.

Die Credit Suisse hat offenbar wieder Geld für grosse Geschenke: Chef Tidjane Thiam. Bild: Daniel Winkler/13 Photo
Die Credit Suisse hat offenbar wieder Geld für grosse Geschenke: Chef Tidjane Thiam. Bild: Daniel Winkler/13 Photo

Am Mittwoch tritt Tidjane Thiam auf die grosse Bühne. Am Londoner Investorentag will er der Welt zeigen, dass seine Credit Suisse (CS) kein Sanierungsfall mehr ist, sondern eine solide, zukunftsgerichtete Bank – wetterfest für alle Krisen, die da kommen mögen. Eine Botschaft, die er schon seit Anfang Jahr verbreitet, die ihm aber bisher offensichtlich kaum einer glaubt. Denn statt dass der Aktienkurs endlich wieder zu steigen beginnt, ist er innert Jahresfrist um mehr als ein Drittel eingebrochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.