Zum Hauptinhalt springen

VBS nimmt 120 Schweizer Gewerblern Arbeit weg

Garagisten verlieren auf einen Schlag Aufträge – ­Duro-Wartungen macht jetzt ein ausländischer Konzern. Eine öffentliche Ausschreibung gab es nicht.

Wird woanders gewartet: Armeelaster Duro. Foto: Keystone
Wird woanders gewartet: Armeelaster Duro. Foto: Keystone

David Glauser, Chef einer mechanischen Reparaturfirma in Heimberg im Kanton Bern, hat sich zu früh gefreut. Vor drei Jahren hatte das Parlament auf Antrag des VBS beschlossen, 2220 alte Armeelastwagen für den exorbitant hohen Preis von je 200'000 Franken von Grund auf modernisieren zu lassen.

Den Auftrag im Umfang einer halben Milliarde Franken bekam zwar die dem US-Rüstungskonzern General Dynamics gehörende Thurgauer Panzerfabrik Mowag. Das VBS versprach aber, dass die Mowag Unteraufträge an 170 Schweizer Firmen weiterreichen werde. Industriepolitik nennt man das. Glauser freute sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.