Zum Hauptinhalt springen

Das Klima ist das Problem, nicht das Wetter

Skigebiete hätten mit etwas Weitsicht viele Probleme vermeiden können, die höhere Temperaturen mit sich bringen.

Dass es wärmer wird, wissen wir nicht erst seit gestern. Beinahe grüner Hang in Braunwald. Foto: Pascal Mora
Dass es wärmer wird, wissen wir nicht erst seit gestern. Beinahe grüner Hang in Braunwald. Foto: Pascal Mora

US-Senator Jim Inhofe erlangte vor ein paar Jahren weltweite Berühmtheit, als er bei einer Rede triumphierend einen Schneeball aus einer Plastiktüte holte. Für ihn der endgültige Beweis, dass es den Klimawandel nicht gibt. Sein Fehler: Er verwechselte Wetter und Klima. Ein Fehler, den anscheinend auch viele Schweizer Bergbahnen begingen. Statt sich auf den Klimawandel vorzubereiten, investierten sie oft unnötig in mehr Infrastruktur für Skifahrer. Die Folge: Die Hälfte der Bergbahnen können laut einer neuen Studie der Hochschule Luzern ihre Investitionen nicht mehr selbst finanzieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.