Zum Hauptinhalt springen

Wer in der «Arena» am meisten zu Wort kommt

Eine Frau führt die Rangliste der Vielredner an: So viel Raum erhalten Politiker und Parteien in der Polit-Sendung.

Die «Arena» mit Christoph Blocher (SVP), Corrado Pardini (SP), Moderator Jonas Projer, Petra Gössi (FDP) und Tiana Angelina Moser (GLP). Foto: SRF
Die «Arena» mit Christoph Blocher (SVP), Corrado Pardini (SP), Moderator Jonas Projer, Petra Gössi (FDP) und Tiana Angelina Moser (GLP). Foto: SRF

Der Vorwurf wird bei rechten und bürgerlichen Politikern immer wieder laut: SRF sei zu grün, zu links und berichte nicht ausgewogen über rechtsbürgerliche Politik. Erst kürzlich machte SVP-Präsident Albert Rösti das Schweizer Fernsehen gar für die Niederlage seiner Partei bei den kantonalen Zürcher Wahlen verantwortlich. Das Fernsehen habe in den Wochen vor den Wahlen regelrechte Klima-Propaganda betrieben. Grüne und linke Politikerinnen und Politiker seien teils ohne Widerrede zu Wort gekommen. Gegen solche mediale Meinungsmache komme seine Partei nicht an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.