Zum Hauptinhalt springen

Widerstand gegen Schliessung von Poststellen nimmt zu

Mehrere Kantone setzen die Post unter Druck. In einem Fall zeigte das bereits Wirkung.

Sechs Kantone wehren sich: Wie 2013 in Paspels GR will die Post weitere Filialen schliessen und sie danach als Agentur im Dorfladen weiterführen. Foto: Gaëtan Bally/Keystone
Sechs Kantone wehren sich: Wie 2013 in Paspels GR will die Post weitere Filialen schliessen und sie danach als Agentur im Dorfladen weiterführen. Foto: Gaëtan Bally/Keystone

Wenn der neue Postchef Roberto Cirillo am 1. April sein Amt antritt, wird ihm ein rauer politischer Wind entgegenwehen. Nicht nur Bevölkerung und Gemeinden wehren sich gegen die Abbaupläne der Post beim Filialnetz, sondern auch immer mehr Kantone. Zuletzt hat Anfang März das Zürcher Kantonsparlament eine Standesinitiative beschlossen, die einen vorübergehenden Stopp von Poststellenschliessungen fordert. Das letzte Wort hat das nationale Parlament in Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.