Zum Hauptinhalt springen

Unser Essen wird im Labor neu erfunden

Lebensmitteltechnologen imitieren tierische Produkte wie Fisch, Fleisch, Eier oder Milch. Was das heisst.

Schmecken solls wie echt: Mit neuen Technologien wird im Labor versucht, herkömmliche Lebensmittel nachzuahmen.
Schmecken solls wie echt: Mit neuen Technologien wird im Labor versucht, herkömmliche Lebensmittel nachzuahmen.
G. Marthaler, ETH

Heute darf das Original nicht fehlen, das Osterei. Es kann aber weit mehr als bunt bemalt den Festtagstisch zieren. Das merken derzeit Firmen, die sich daran versuchen, dieses Kunstwerk der Natur nachzuahmen. Dabei stehen keine Köche am Herd, sondern Lebensmitteltechnologen tüfteln im Labor.

Weltweit liefern sich Unternehmen seit einigen Jahren ein Wettrennen, um nachhaltige Alternativen für Fleisch, Fisch, Milchprodukte oder Eier zu entwickeln. Die Zeit scheint reif, den Konsumenten Ersatzprodukte anzubieten, die umweltschonender und ethisch unbedenklich hergestellt sind. Das Ziel sind tierfreie Erzeugnisse, die bestenfalls wie das Original schmecken und sich zudem gleich gut verarbeiten lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.