Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Pragmatischere Partei gefordertSozialliberale SP-Mitglieder gründen Verein

«Die SP muss pragmatischer werden»: Neu gewählter Vereinspräsident und Bieler Stadtpräsident Erich Fehr. (Archivbild)

Auch EU-Deal-Aus ein Thema

«Die SP sei eine breit aufgestellte Volkspartei»: Laut Mattea Meyer ist es erwünscht, dass sich die Reformplattform in die Debatten einbringt.

SDA/oli

54 Kommentare
Sortieren nach:
    Roger M

    Die Grünen und die Grünliberalen freuts, wenn die Sozialliberalen die SP de facto verlassen. Jungsozialisten sind pro EU trotz schlechterem Arbeitnehmerschutz. Die SP entfernt sich von ihrer Basis und bedient immer mehr nur mehr ihre eigene Filterblase. Dadurch wird sie sich weiter stetig selbst marginalisieren, trotz freundlicher Unterstützung vieler Medien.

Mehr zum thema