Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Richtige Diagnose ist entscheidend Spannungs­kopfschmerz oder doch Migräne?

Kopfweh: Treten die Schmerzen nur gelegentlich auf, sind sie zwar lästig, aber meist harmlos. Rund drei Prozent der Bevölkerung leiden allerdings an einer chronischen Form, bei ihnen treten die Kopfschmerzen an mehr als 15 Tagen im Monat auf.

Stress und wenig Bewegung als Auslöser

Die Expertin: Prof. Dr. med. Susanne Wegener arbeitet als Neurologin am Universitätsspital Zürich, Spezialgebiete Kopfschmerz und Schlaganfall. Zudem ist sie im Vorstand der Schweizerischen Kopfwehgesellschaft.

Vorsicht vor zu häufigem Schmerzmittelgebrauch

Schwierige Abgrenzung zur Migräne

«Leidet man immer wieder an Kopfschmerzen, sollte man auch die eigene Lebenssituation überdenken.»

Susanne Wegener, Neurologin

Auch nicht medikamentöse Ansätze ausprobieren 

Regelmässige Bewegung und leichtes Ausdauertraining können bei immer wiederkehrendem Kopfweh helfen.