Zum Hauptinhalt springen

34. America's Cup erst 2013 oder 2014

Die 34. Auflage des America's Cup soll erst 2013 oder 2014 stattfinden.

In Rom haben Cup-Verteidiger BMW Oracle (USA) und die Herausforderer vom Team Mascalzone Latino (It) ihren Zeitplan für die gemeinsame Neugestaltung der ältesten Segelregatta der Welt vorgestellt.

Die wichtigsten Fragen nach dem Austragungsort, dem Format und den neuen Booten blieben zunächst ungeklärt. BMW Oracles Sportdirektor Russell Coutts (Neus), mit vier Siegen erfolgreichster Cup-Skipper, bestätigte lediglich die Austragung der nächsten Regatta für die Jahre 2013 oder 2014, liess aber alle Fragen nach dem künftigen Cup-Revier, möglichen Vorregatten oder neuen Yachten mit Verweis auf laufende Gespräche mit weiteren Herausforderern und Spezialisten unbeantwortet.

BMW Oracle hatte im Februar den 33. America's Cup in Valencia gegen das Schweizer Syndikat Alinghi gewonnen und darf nun über Ort und Zeit der nächsten Austragung entscheiden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch