Fussball

Bunjaku ersetzt in der Nati verletzten Streller

Der verletzte Marco Streller wird an der WM in Südafrika durch Albert Bunjaku ersetzt. Der 26-jährige Nürnberg-Stürmer wird am Donnerstag Abend ins Camp der Schweizer in Crans-Montana einrücken.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem Out des Baslers war klar, dass sich Ottmar Hitzfeld entweder für Bunjaku oder Nassim Ben Khalifa (18) von GC entscheiden würde. Der Nationalcoach zog den Bundesliga-Profi dem vergleichsweise unerfahrenen U17-Weltmeister vor.

Bunjaku hat sich in seiner ersten Bundesliga-Saison mit zwölf Treffern einen Namen geschaffen. Der Club stieg vor allem dank ihm nicht wieder ab. Vor seinem Wechsel nach Deutschland (Paderborn, später Erfurt) hatte er den Tritt in der höchsten Schweizer Liga bei Schaffhausen nicht gefunden.

Sein Debüt im Nationalteam liegt lediglich ein paar Monate zurück. Am 14. November trug er gegen Norwegen (0:1) erstmals das SFV-Shirt. Nun gehört der gebürtige Kosovare zum Kreis der besten 23 - zwei Jahre nach seiner Jokerrolle in der dritten Liga Deutschlands.

Erstellt: 27.05.2010, 12:33 Uhr

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Biologische Ernährung senkt das Krebsrisiko

Beruf + Berufung Wenn der Akademiker Biber bäckt

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...