Ski alpin

Christoph Gruber wird Berufspilot

Speedspezialist Christoph Gruber beendet nach zwölf Weltcupjahren seine Karriere und wird Berufspilot. Der 34-jährige Tiroler hatte die abgelaufene Saison wegen einer Knieverletzung vorzeitig abbrechen müssen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gruber, der beim Einfahren für die Lauberhorn-Abfahrt eine Hirnerschütterung, einen Riss im Schienbeinkopfes, einen Anriss des Kreuzbands und eine Meniskusquetschung erlitten hatte, gewann seit 2001 fünf Weltcuprennen (vier Super-G, einen Riesenslalom), das letzte Im Februar 2008 in Whistler Mountain. Vor drei Jahren verpasste Gruber an der WM in Are Bronze im Super-G (hinter Bruno Kernen) zusammen mit dem zeitgleichen Didier Cuche um eine Hunderstelsekunde.

Erstellt: 07.04.2010, 12:00 Uhr

Blogs

Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Mamablog Zur Erholung ins Büro?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...