Ski nordisch

Kein Comeback von Schlierenzauer in diesem Jahr

Simon Ammann reist als einziger Schweizer Skispringer zum Tournee-Auftakt nach Oberstdorf. Gregor Schlierenzauer verzichtet auf die Springen in Deutschland.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 20-jährige Tiroler, einer der Hauptkonkurrenten von Simon Ammann, hat sich nach einer Untersuchung am Mittwoch entschieden, den Tournee-Auftakt in Oberstdorf, aber auch das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen aus seiner Planung zu streichen. Noch nicht ausgeschlossen wird derzeit ein mögliches Comeback in Innsbruck oder Bischofshofen, der Fokus liegt aber auf einer hundertprozentigen Genesung nach dem Innenbandeinriss im rechten Knie, den er sich vergangene Woche bei einem Sturz im Training zugezogen hatte.

Während Olympiasieger Simon Ammann am Sonntag nach Oberstdorf reist, bestreiten Weltmeister Andreas Küttel und Marco Grigoli am Montag und Dienstag den Continental Cup in Engelberg.

Diesen Entscheid fällten die Schweizer Teamverantwortlichen nach zwei Trainingstagen in Engelberg. Sollte Küttel oder Grigoli am Montag, dem 27. Dezember, einen Podestplatz herausspringen, würde die Oberstdorf-Absage nochmals überdacht. Die Faustregel besagt, dass die Top-3-Springer eines Continental Cups die Form für einen Finaldurchgang im Weltcup aufweisen. Eine kurzfristige Anreise zur Qualifikation des Tournee-Auftaktspringens im Allgäu am Dienstag wäre machbar.

Erstellt: 22.12.2010, 21:37 Uhr

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Sweet Home Einmal flachlegen, bitte

Mamablog «Spiel mir das Lied vom Trotz»

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Weisse Pracht: Schneebedeckte Chalet-Dächer in Bellwald. (18. November 2019)
(Bild: Jean-Christophe Bott) Mehr...