Fussball

Luzern suspendiert Captain Seoane

Neuchâtel Xamax und der FC Luzern haben vor ihrem direkten Aufeinandertreffen in der 27. Runde der Axpo Super League je einen gewichtigen Personalentscheid gefällt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Neuenburger stellten Verteidiger Damien Tixier (30) per sofort frei. Der Franzose war am Donnerstag gegen die Grasshoppers zum dritten Mal innerhalb von vier Monaten vom Platz gestellt worden. Der Franzose war im letzten Juli von Le Havre zu den Neuenburgern gestossen. Er bestritt seither 19 Partien für Xamax. Sein Vertrag würde noch bis Sommer 2012 laufen.

Die Innerschweizer versetzten nach zuletzt vier Niederlagen in Serie Captain Gerardo Seoane (31) in den Nachwuchs. Trainer Rolf Fringer begründete seinen Entscheid mit der fehlenden Unterstützung und Loyalität seines Captains. Seoane wurde gegen Xamax durch den jungen Alain Wiss ersetzt. Ab Montag darf der Rothenburger nur noch mit dem Nachwuchs trainieren. Sein Vertrag mit dem FCL läuft noch bis Sommer 2011.

Erstellt: 28.03.2010, 17:14 Uhr

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Kind, zieh doch Socken an!

Outdoor Über allen Gipfeln ist Ruh’

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Eine Karawane zieht durch die Strasse: In Selcuk im Westen der Türkei sind ein Viehbesitzer und sein Kamel auf dem Weg zum jährlichen Kamelringen. Der traditionelle Wettkampf existiert bereits seit 2400 Jahren (19. Januar 2019)
(Bild: Bulent Kilic) Mehr...