Zum Hauptinhalt springen

Aarau rückt vor - Vaduz in der Krise

Der FC Vaduz befindet sich in der Challenge League weiter auf Talfahrt.

Die Liechtensteiner warten nach dem 1:2 in Aarau weiter auf den ersten Saisonsieg. Die Aarauer schlossen mit dem dritten Erfolg im vierten Spiel zu Leader St. Gallen auf.

Das Duell der beiden ehemaligen Super Ligisten entschieden die Aargauer vor gut 3000 Zuschauern auf dem Brügglifeld bereits in der Startphase für sich. Alain Schultz verwandelte in der 17. Minute einen an Moustapha Dabo verschuldeten Foulpenalty zum 1:0, drei Minuten später bereitete Schultz das 2:0 des Senegalesen mit einer herrlichen Flanke vor. Erst in der Folge kamen die Gäste besser ins Spiel, während Aarau mit Fortdauer des Partie immer mehr abbaute. Zu mehr als dem Anschlusstreffer des Deutschen Matthias Baron reichte es für Vaduz aber nicht mehr.

In derselben ungemütlichen Lage wie Vaduz befinden sich auch Kriens und Locarno. Die Zentralschweizer verloren das niveauarme Duell gegen das zuvor punktgleiche Winterthur 0:2. Goran Antic brachte die Gäste in der 16. Minute in Front. Vier Minuten später verpasste der ehemalige Nachwuchs-Internationale nachzudoppeln, als er mit einem Foulpenalty an Kriens' Torhüter Franck Grasseler scheiterte. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit, als Luca Zuffi einen Konter zum 2:0 abschloss. Locarno unterlag Delémont nach einer 1:0-Führung zur Pause noch 1:2.

Weiterhin ungeschlagen in dieser Saison ist der FC Wohlen. Das Team von Urs Schönenberger stiess dank dem 1:0 auswärts gegen Stade Nyonnais bis auf Platz 3 vor. Das einzige Tor schoss Nenad Bijelic in der 66. Minute. Den Sprung an die Tabellenspitze verpasste Biel. Die Seeländer kassierten beim 2:3 in Genf gegen Etoile Carouge die erste Saisonniederlage. Der 22-jährige Stürmer Drilon Pacarizi schoss für das Heimteam alle drei Treffer.

Aarau - Vaduz 2:1 (2:0). - Brügglifeld. - 3050 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 17. Schultz (Foulpenalty) 1:0. 20. Dabo 2:0. 66. Baron 2:1. - Bemerkungen: 19. Tor von Merenda (Vaduz) wegen Offside aberkannt. 58. Gelb-Rote gegen Schwegler (Vaduz/Reklamieren). 85. Gelb-Rote Karte gegen Benito (Foul).

Kriens - Winterthur 0:2 (0:1). - Kleinfeld. - 600 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 16. Antic 0:1. 92. Zuffi 0:2. - Bemerkungen: 20. Grasseler (Kriens) hält Foulpenalty von Antic. 29. Lattenschuss Shalaj (Kriens). 58. Gelb-Rote Karte gegen Tadic (Kriens/Unsportlichkeit).

Stade Nyonnais - Wohlen 0:1 (0:0). - Colovray. - 614 Zuschauer. - SR Gut. - Tor: 68. Bijelic 0:1.

Etoile Carouge - Biel 3:2 (2:0). - Stade de la Fontenette. - 528 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 6. Pacarizi 1:0. 36. Pacarizi 2:0. 52. Pacarizi 3:0. 55. Sheholli 3:1. 75. Sheholli 3:2.

Delémont - Locarno 2:1 (0:1). - La Blancherie. - 1175 Zuschauer. - SR Huwiler. - Tore: 42. Hussell 0:1. 60. Allali 1:1. 83. Germann 2:1.

Rangliste: 1. St. Gallen 3/9. 2. Aarau 4/9. 3. Chiasso und Wohlen 4/8. 5. Lugano 3/7. 6. Biel 4/7 (10:6). 7. Etoile Carouge 4/7 (7:7). 8. Bellinzona 4/6 (7:4). 9. Wil 4/6 (4:3). 10. Delémont 4/6 (5:8). 11. Winterthur 4/4 (5:5). 12. Stade Nyonnais 4/4 (6:7). 13. Vaduz 4/1 (8:12). 14. Kriens 4/1 (4:9). 15. Brühl St. Gallen 4/1 (3:9). 16. Locarno 4/1 (4:11).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch