Schwester von Giulia Steingruber ist gestorben

Die Familie Steingruber trauert: Desirée, die seit Geburt körperlich und geistig behindert war, stirbt im Alter von 26 Jahren.

Trauert um ihre ältere Schwester: Olympia-Bronze-Gewinnerin Giulia Steingruber.

Trauert um ihre ältere Schwester: Olympia-Bronze-Gewinnerin Giulia Steingruber. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die fünffache Kunstturn-Europameisterin Giulia Steingruber trauert um ihre Schwester. Desirée Steingruber, welche seit ihrer Geburt körperlich und geistig behindert war, verstarb am vergangenen Freitag, 10. Februar, im Alter von 26 Jahren im Kantonsspital in St. Gallen an den Folgen einer viralen Lungenentzündung (atypische Pneumonie). Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. (kat/SDA)

Erstellt: 11.02.2017, 19:26 Uhr

Artikel zum Thema

Steingruber bricht Saison ab

Eine Verletzung zwingt die Bronzegewinnerin von Rio, ihre Teilnahme am Swiss Cup abzusagen. Schon wieder. Auch die EM 2017 verpasst sie. Mehr...

Rote Rosen für die bronzene Queen

Hunderte von Fans nahmen heute Bronzemedaillengewinnerin Giulia Steingruber am Flughafen Zürich in Empfang. Mehr...

Steingruber: «Es tut mir leid»

Video Giulia Steingruber verpasst an den Olympischen Spielen in Rio den zweiten Medaillengewinn. Sie belegt nach einer missratenen Vorstellung im Bodenturnen Platz 8. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Vorsicht beim Verrechnungsverzicht!

Mamablog Nehmt euch Zeit fürs Kranksein!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Sehen so Gewinner aus? Der Britische Premierminister Boris Johnson ist für kreative (Wahl-)Kämpfe bekannt, aber ob er mit Boxhandschuhen den Brexit voran und seine Wähler an die Urnen bringt? (19. November 2019)
(Bild: Frank Augstein/Getty Images) Mehr...