Zum Hauptinhalt springen

ACB erneut vier Punkte abgezogen

Die Liga-Disziplinarkommission hat der AC Bellinzona erneut vier Punkte abgezogen. Grund dafür ist ein erneuter Verstoss gegen das Lizenzreglement.

Zuerst ein, dann zwei und nun vier Punkte Abzug: Die Disziplinarkommission der Swiss Football League SFL hat den in finanziellen Nöten steckenden Challenge-League-Klub Bellinzona erneut sanktioniert. Grund für den jüngsten Punkteabzug ist der erneute Verstoss gegen das Reglement für die Lizenzerteilung der SFL, das heisst, dass es der Tessiner Klub wiederum versäumt hat, die im Lizenzreglement geforderten Bestätigungen für die Überweisung der Sozialbeiträge für die Monate Februar und März 2013 fristgerecht einzureichen. Der Klub kann den Entscheid innert fünf Tagen ans Rekursgericht der SFL weiterziehen. Gegen den ersten Entscheid vom 21. März (ein Punkt Abzug) hatte Bellinzona keinen Rekurs eingereicht. Gegen den zweiten Entscheid vom 11. April (zwei Punkte) ist noch ein Rekursverfahren hängig.

Die Challenge-League-Ranglistenspitze unter Berücksichtigung aller Punktabzüge gegen Bellinzona (je 32 Spiele):

1. Aarau 70. 2. Bellinzona 59. 3. Winterthur 55. 4. Wil 47.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch