Ski nordisch

Boners Triumph bei der Marcialonga

Seraina Boner feiert im Val di Fiemme (It) einen der grössten Erfolge ihrer Langlauf-Karriere. Die 30-jährige Bündnerin gewinnt die Marcialonga, das mit 70 km längste Klassikrennen in Mitteleuropa.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Boner absolvierte die Strecke von Predazzo nach Cavalese in 3:29:25 Stunden und distanzierte die zweitplatzierte Norwegerin Laila Ahrlin Kveli um fast zwei Minuten. Die Schweizerin führte das Rennen vom Start weg an und zeigte insbesondere beim letzten Anstieg, in welch guter Verfassung sie sich derzeit befindet. "Das Rennen lief perfekt für mich, ich konnte meine Kräfte super einteilen", sagte Boner, die das prestigeträchtige Rennen nach 2011 zum zweiten Mal gewann.

Bei den Männern siegte der Norweger Jörgen Aukland nach etwas weniger als drei Stunden mit sieben Sekunden Vorsprung auf den Tschechen Stanislav Rezac. Platz 3 ging an Jörgens Bruder Anders Aukland.

Val di Fiemme (It). Marcialonga (Predazzo - Cavalese, 70 km klassische Technik). Männer: 1. Jörgen Aukland (No) 2:58:21,3. 2. Stanislav Rezac (Tsch) 7,2 zurück. 3. Anders Aukland (No) 16,0. Ferner: 25. Toni Livers (Sz) 4:28,3. - Frauen: 1. Seraina Boner (Sz) 3:29:25,0. 2. Laila Ahrlin Kveli (No) 1:56,8. 3. Tatjana Jambajewa (Russ) 2:30,5.

Erstellt: 27.01.2013, 18:34 Uhr

Blogs

History Reloaded Zeit ist Macht

Von Kopf bis Fuss Biologische Ernährung senkt das Krebsrisiko

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...