Schwingen

Forrer gewinnt auf der Schwägalp

Arnold Forrer holt sich auf der Schwägalp seinen 44. Kranzfestsieg. Der Toggenburger setzt sich vor 10'550 Zuschauern im Schlussgang gegen Urban Götte durch.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Forrer startete verhalten in den letzten wichtigen Formtest vor dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest vom 31. August und 1. September in Burgdorf. Er stellte im ersten Gang gegen Michael Nydegger. Danach blieb der Schwingerkönig von 2001 aber vier Mal in Folge siegreich und qualifizierte sich souverän für den Schlussgang. Götte entschied sogar seine ersten fünf Gänge für sich. In der Entscheidung zwischen den beiden Toggenburgern bezwang Forrer seinen Teamkollegen vom Schwingklub Wattwil nach gut sechseinhalb Minuten mit Gammen und Kreuzgriff. Für den 35-jährigen Sennenschwinger ist dies bereits der 44. Kranzfestsieg, der vierte auf der Schwägalp.

Dank der Niederlage Göttes verbesserte sich der Thurgauer Andy Büsser mit seinem fünften Sieg - nach einem Gestellten zum Auftakt gegen Mario Thürig - noch auf den zweiten Schlussrang. Nicht in den Kampf um die Spitzenplätze eingreifen konnte Bruno Gisler. Der Solothurner Königsanwärter stellte drei Mal und sicherte sich den Kranz - einen von nur zwei für die Gäste aus der Nordwestschweiz - im letzten Kranzrang (9.).

Erstellt: 18.08.2013, 18:00 Uhr

Paid Post

Was hat ein Heizkörper mit Energiezukunft zu tun?

Wenn Sie Ihre Ölheizung durch eine Gasheizung ersetzen, sparen Sie Geld und schonen die Umwelt. Und so wird selbst ein Heizkörper Teil der Energiezukunft.

Blogs

History Reloaded Impfungen polarisierten schon vor 200 Jahren

Von Kopf bis Fuss Lust auf Lash Extensions?

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...