Zum Hauptinhalt springen

Almen Abdi verlässt den FC Zürich Ende Saison

Almen Abdi verlässt den FC Zürich Ende Saison ablösefrei. Wie sein Berater Dino Lamberti erklärte, verlängert der 22-jährige Mittelfeldspieler den auslaufenden Vertrag nicht.

Eigentlich wollte Abdi den FC Zürich und die Schweiz schon vor dieser Saison in Richtung Italien (Udine) verlassen. Doch der Transfer kam nicht zustande. Über die Gründe kann spekuliert werden: War die vom FCZ verlangte Ablösesumme (5 Mio. Euro) zu hoch? Zog sich Udinese aus der Verhandlung zurück, weil die erwarteten Abgänge seiner Mittelfeldstrategen Gökhan Inler und Gigi D'Agostino ausblieben? Verhinderte der Muskelfaserriss im August einen Wechsel?

Tatsache ist, dass Abdi seit Saisonbeginn im FCZ nur noch eine Nebenrolle spielt und erst zweimal in der Startformation stand. Nach dem 0:3 des FCZ in Bern nahm Coach Bernard Challandes vier Wechsel vor. Abdi rückte aber am Sonntag nicht ins Team, obwohl Alexandre Alphonse und Eric Hassli, zwei Offensivkräfte, ausfielen. Zum Einsatz gelangte Abdi gegen Xamax erst in der 76. Minute. Dabei hätte sich die Einwechslung des letztjährigen 19-fachen Torschützen aufgrund des harmlosen Auftritts des FCZ früher aufgedrängt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch