Zum Hauptinhalt springen

Ambri erster Tabellenführer - Auch Rapperswil überraschte

Der HC Ambri-Piotta führt nach einem grandiosen Derby-Sieg über Lugano zumindest für 24 Stunden die Eishockey-Tabelle an.

Eine Überraschung realisierten auch die Rapperswil-Jona Lakers mit einem 3:1-Auswärtssieg in Kloten.

Keine Grenzen kannte der Jubel in der ausverkauften Valascia. 7000 Fans staunten, wie Ambri gegen das grosse Lugano dreimal einen Rückstand aufholte und im Finish mit vier Toren in neuneinhalb Minuten aus einem 2:3 ein 6:3 machte.

Zu Siegen kamen auch alle neuverpflichteten Goalies: Die Nordamerika-Rückkehrer Tobias Stephan (32 Paraden) für Genève-Servette und Daniel Manzato (30 Paraden) für Rapperswil-Jona avancierten zu Matchwinnern. Auch Jussi Markkanen (Zug) gestaltete sein erstes Spiel in der National League siegreich. Das erste Tor der Saison erzielte Josh Holden für Zug nach bloss 28 Sekunden in Langnau.

Zu Auftaktsiegen kamen auch Meister Davos (5:3 in Zürich) und Meisterschafts-Topfavorit Bern (4:1 in Fribourg). Der Schwede Daniel Widing (Davos) erzielte im ersten Spiel in der Schweiz einen Hattrick.

Resultate der 1. Runde.

Kloten Flyers - Rapperswil-Jona Lakers 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). SCL Tigers - Zug 4:5 (1:3, 2:0, 1:2). ZSC Lions - Davos 3:5 (1:1, 1:2, 1:2). Ambri-Piotta - Lugano 6:3 (2:2, 0:0, 4:1). Fribourg - Bern 1:4 (0:1, 0:0, 1:3). Biel - Genève-Servette 1:3 (0:1, 0:2, 1:0).

Rangliste (1 Spiel): 1. Ambri-Piotta 3. 2. Bern 3. 3. Davos 3. 4. Genève-Servette und Rapperswil-Jona Lakers je 3. 6. Zug 3. 7. SCL Tigers 0. 8. ZSC Lions 0. 9. Biel und Kloten Flyers je 0. 11. Lugano 0. 12. Fribourg 0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch